Autor Thema: Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(  (Gelesen 18726 mal)

meow

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 12/13
Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(
« am: 06 Januar 2013, 12:12:57 Nachmittag »
Hallo!

ich habe ein riesiges Problem, und zwar leide ich massiv unter einer psychischen Störung, die mir das alltägliche Leben kaum mehr möglich macht. Bisher hatte ich noch keinen Klinikaufenthalt o.ä.
Ich habe schon viel zu lange damit gewartet, und habe mich nun endlich entschlossen in eine Klinik zu gehen, weil es echt sehr dramatisch wird... möchte dies nun nicht weiter erläutern.
Am Freitag hatte ich ein Gespräch mit einem Arzt in der Klinik welcher mich auf 2 Wartelisten gesetzt hat die einmal von 1-3 Wochen und 1-3 Monaten gehen sollen. Ich befinde mich eigentlich meiner Meinung nach in einem akuten Zustand, aber ich habe mich aus Angst vor der Arbeit und den Seminaren zusammengerissen und bin wieder nachhause gefahren und warte jetzt brav auf einen freien Platz. Wurde allerdings von der Klinik 2 Wochen krank geschrieben (fange normalerweise ab dem 7.1 wieder an zu arbeiten)
Ich weiß dass ich das nächste Seminar (Ende Januar) unmöglich antreten kann, es geht einfach nicht. Ich bin fertig mit mir. Es ist ein Vorstellungsseminar, und das macht es mir gänzlich unmöglich. Aber nun habe ich jetzt einen 2 wöchigen Krankenschein, muss mir aber eigentlich für das Seminar dann wieder einen nehmen... ich bin total durcheinander! wie sieht das bloß aus wenn ich jetzt 2 Wochen fehle, dann wieder einen erneuten Krankenschein nehme, wegen dem Seminar, und dann je nachdem wann der Platz frei ist wieder fehle (ich weiß ja noch nichtmal wie lange mein Aufenthalt gehen wird, und ob ich so schnell wieder gesund werde, ich tanze quasi am Abgrund meines Lebens, mit meinem Problem ist leider nicht mehr zu Spaßen...)
Aber was soll ich jetzt tun? Ich habe überall gelesen dass ich das Seminar nachholen MUSS wenn ich dort fehle. Auf meiner Arbeit sind noch 6 weitere Ökis die in anderen Gruppen sind, dann müsste ich doch da auch rein, aber das schaffe ich aufgrund meiner Psyche und den körperlichen Folgen nicht... zumal, wenn ich einen Krankenschein habe, ich nicht nur die 5 Tage meines Seminars fehle, sondern auch die der anderen Seminare der anderen Ökis. Ich fühle mich durch die ganzen Termine der Arbeit genötigt. Ich schaffe psychisch aber gar nichts mehr...
Kann ich am Ende des Jahres noch etwas machen wegen dem Seminarausgleich? Reicht ein Krankenschein von einer Klinik? Ich habe Angst mein FÖJ nicht anerkannt zu bekommen, und ich habe große Angst davor was mein Chef sagen wird wenn ich jetzt fehle, und für den Klinikaufenhthalt, von dem ich selbst bisher nicht weiß wann er stattfindet :(
Ich mache mir eine solche Panik!

edit: eine Bekannte von mir leistet ein FSJ mit behinderten Kindern ab (seit September glaube ich) und sie fehlt bisher über 2 Monate und ist auch wenn sie da ist immer mal wieder ein paar Tage und eine Woche krank. Dass sie sich keine Gedanken macht wundert mich... sie hat KEIN psychisches Problem! Ich bin ja eher der vernünftige Typ, der selbst immer zurücksteckt auch wenn es ihm nicht gut geht... ich habe große Angst davor was die anderen denken, als wäre es ein Weltuntergang wenn ich für mich, eine längere Zeit fehle und das Vorstellungsseminar nicht packe... meine Eltern haben gesagt, niemand wird den Kopf abreißen, kündigen, oder dich bestrafen weil du aufgrund deiner Psyche das Vorstellungsseminar nicht packst. Aber für mich ist das der Nabel der Welt, und ich habe das Gefühl ich werde deshalb dann fertig gemacht, weil ich es nicht schaffe... :(

Ich brauche dringend Hilfe! ich kann nicht mehr! Ich hoffe mir kann jemand schnell antworten
liebe grüße...!

« Letzte Änderung: 06 Januar 2013, 12:20:40 Nachmittag von meow »

meow

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 12/13
Re: Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(
« Antwort #1 am: 07 Januar 2013, 06:14:08 Vormittag »
kann sich bitte jemand kurz damit befassen... ich wäre dankbar  :P

nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
Re: Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(
« Antwort #2 am: 07 Januar 2013, 09:50:15 Vormittag »
bei solchen fällen kannst und solltest du dich als erstes immer an deine betreuungsperson von deinem träger wenden - oder an eine andere person deines trägers. die wissen da eher bescheid, als wir föjler, weil wir bis jetzt nur genauso lang dabei sind wie du. ich hab mit sowas im föj bis jetzt noch keine erfahrungen gemacht. dein träger hilft dir bestimmt gern weiter - schließlich sind sie ja dafür da, dich umfassend zu betreuen!
ich drück dir die daumen und wünsche dir alles gute!
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

Martha

  • 2012 Sachsen Landessprecher
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 175
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(
« Antwort #3 am: 07 Januar 2013, 10:10:41 Vormittag »
ich kann mich nani nur anschließen: wende dich an deine kontaktperson. und behalte immer im hinterkopf, dass deine genesung erstmal an erster stelle steht, über den rest kannst du dir später noch gedanken machen. ich wünsch dir alles gute!

meow

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 12/13
Re: Krank sein / Fehlen auf dem Seminar / bitte um Hilfe :(
« Antwort #4 am: 07 Januar 2013, 06:21:58 Nachmittag »
Danke erstmal für die Antworten!  :)
ich schreibe meiner Betreuerin heute eine E-Mail und melde erstmal dass ich die Vorbereitung des Seminars aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter durchführen kann. Ich habe eigentlich nur Angst dass durch mich alles zusammenfällt und dann eine Lücke im Plan ist weil ich nicht daran weiterarbeiten kann und wohl auch nicht zum Seminar kommen kann. Andererseits waren kurz vor dem letzten Seminar 2 Leute der Vorbereitungsgruppe nicht anwesend, da haben die sich wohl auch kaum Gedanken darüber gemacht... der eine hat gekündigt und der andere war schlicht und einfach krank.
Meint ihr ich mache mir zu viele Gedanken? Meine Kollegin für die Vorbereitung hat sich bisher kaum, wenn überhaupt Zeit dafür genommen etwas vernünftiges zu planen, ich habe 2 Workshops bisher allein geplant und abgeschickt (meiner Kollegin diese aber vorher geschickt und gefragt ob sie daran was zu bemängeln hat) sie fand die Sachen gut, hat sich kurz entschuldigt dass ich das allein gemacht, ihr Grund war dass sie so viel arbeiten muss (damit meint sie ausschließlich das FÖJ, keine zweite Arbeitsstelle). Ich habe mich nicht weiter darum gekümmert und mir den Kopf zerbrochen wie ich das mit der dritten geplanten Aktion hinbekommen soll, wohlwissend dass ich noch eine Kollegin habe die sich auch auf mehrmaligen Anschreiben per Facebook (noch) nicht gemeldet hat... gut, sie muss nicht daueronline sein, aber 4-5 tage vor dem Abschicktermin kam sie nicht einmal on um mir zu antworten was sie denn bisher getan hat. Ich fühle mich jetzt trotzdem so schlecht... wenn ich bei dem Seminar nicht kommen kann durch meine Probleme, werden meine Betreuer wohl ein Auswegprogramm finden oder muss die "Arme" dann alles allein machen? Ich weiß nicht wie streng sowas ist... aber ich befinde mich kein Stück in einem Zustand dass ich das alles packen würde, das einzige Boot was mich gerade im Gedanken rettet, ist dass 2 vom letzten Vorstellungsseminar auch gefehlt haben und es kein Untergang war...

 

';