Autor Thema: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren  (Gelesen 10255 mal)

nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« am: 01 November 2012, 11:07:51 Vormittag »
In unserem FÖJ Jahr 2012/13 soll es 3 große Aktionen geben, die von den Gruppensprechern und anderen aktiven FÖJlern zusammen geplant werden. Zusätzlich können alle, die Lust haben, kleinere Aktionen in Arbeitsgrüppchen selbst planen - Grillen, Radtour, Flashmob, Theater, Urban Gardening etc.


Hier Nummer 3/3:
Damit wir nach dem FÖJ sagen können, wir haben etwas in der Hand, etwas erreicht, wollen wir neben dem Werbetag an Schulen auch eine Demonstration selbst organisieren.
Das war so die Idee - nur fehlt noch ein konkretes Thema oder eine Forderung, mit der möglichst viele FÖJler einverstanden sind, mit der wir aber keine bestehenden Demo-Bündnisse kopieren.
Dabei soll es sich nicht unbedingt um eine FÖJ-interne sondern eine weiträumige Forderung handeln.
Das wäre ein riesen Erfolg, wenn wir dieses Potential hier nutzen würden, dass so viele Jugendliche, die sich für ähnliche Themen zu engagieren bereit sind, die Möglichkeit zur Vernetzung besitzen und sowas auf die Beine stellen!
Bis zum nächsten Sprechertreffen in 3 Wochen sammeln wir hier Vorschläge für Themen - vielleicht kann man die Demo auch mit einem Flashmob verbinden, oder wir denken uns eine andere Art von Demonstration aus, statt stur wo lang zu laufen. Die Silent Climate Parade ist dafür ja ein gutes Beispiel.
Also: Ideen her!  :)
« Letzte Änderung: 01 November 2012, 01:28:46 Nachmittag von nani »
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

Roooobeeeert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #1 am: 05 November 2012, 11:15:05 Vormittag »
Hey,
ist es nicht eigentlich umgekehrt gedacht? Ich find die Vorstellung komisch zu sagen "Hey, wir haben bock auf ne Demo, was finden wir eig so alles doof?" :D

nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #2 am: 06 November 2012, 11:24:39 Vormittag »
Das war das große Diskussionsproblem, ob das so rum Sinn macht.
Ich persönlich denke auch, es macht eher Sinn, sich vorhandenen Demobündnissen anzuschließen - gerade da in Berlin zu allen möglichen Themen bereits regelmäßige Demos statt finden.
Wird auf jeden Fall nochmal zum Thema beim nächsten Sprechertreffen!
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

DueSchue

  • 2012 Berlin FÖJ Seminargruppensprechergruppe Berlin
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #3 am: 06 November 2012, 07:25:00 Nachmittag »
Der Hauptpunkt, um den es zumindest mir bei der ganzen Demo sache ging, war: Das es extrem Spaß machen muss diese auch zu planen, nicht einfach nur hin zu gehen! An einer Demo teil nehmen kann buchstäblich JEDER. Eine selber organisieren ... nicht so viele. Aber WIR! und darum geht es.  ;)

Ind den anderen Punkt verstehe ich. Aber es geht uns nicht darum unbedingt GEGEN etwas demonstrieren! Das war (wie bereits gesagt) nur als Denkanstoß gedacht, nicht als Festlegung. Eine spontane Formulierung. Niemand erwartet, dass wir GEGEN etwas demonstrieren! Entschuldigt bitte, wenn das so rüber kam. Das ist der selbe grund, warum wir keine Vorschläge gemacht haben, damit ihr euch nicht eingeschränkt fühlt! Nur, dass wir an das nicht gedacht haben. Entschuldigung nocheinmal!  ::)
Rechtscheibfehler sind ein verschlüsselter Code und führen in der richtigen Reihenfolge zu einem verstekten Koboldschatz!

Theo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #4 am: 07 November 2012, 09:30:12 Vormittag »
Hey,

Zu wann soll denn das ganze stehen? Denn wenns um Prägnanz und Durchsschlagskraft geht ist es immer sinnvoll sich an Bundesweiten Anti NAzi Demos zu beteiligen. "Föjler gegen Rechts" sozusagen.  Nächstes Jahr wenn es wieder wärmer wird kommt das Pack auf die Straße. Da sich bei solchen Sachen eh schon tausende von Leuten beteiligt warum nicht auch wir ... So ist abgesichert das wir nicht alleine dahstehen und auch Unterstützung bei der Organisation bekommen

grüße
« Letzte Änderung: 07 November 2012, 09:31:52 Vormittag von Theo »

DerD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #5 am: 09 November 2012, 01:50:35 Vormittag »
Ob es Sinn der Sache ist, sich etwas anzuschließen um Unterstützung zu erfahren bei der Organisation einer Demo, wenn man eigentlich aus diesem Zwecke überhaupt eine Demo veranstalten  möchte, ist fraglich. Allerdings sollte man sich keiner politischen Richtung verschreiben.  Das ist meiner Meinung nach einfach nur kopiert und auch nicht hilfreich. Es gibt hier einfach auch andere Themen, die verbindender sind:

a) Das Land Berlin denkt über Kürzungen nach, ohne Geld vom Land -> weniger Stellen im FÖJ. Denn ohne Förderung müssten viele Einsatzstellen die finanzielle Last selber tragen was sie teilweise nicht können. Faktischer Sinn einer Demo: Erhalt oder Ausbau des FÖJ in Berlin!

b) Viele Freiwillige wollen was mit Tieren machen, wiederum fordern fast ausnahmslos alle Tierschutzorganisationen ein Haltungsverbot von Zootieren, Exoten, heimischem Wildtieren etc pp, denn: Tiere hinter Gittern gehören verboten und das Gefasel des Artenschutzes ist nur, damit man fleißig Geld scheffeln kann mit dem Geld der Besucher (nicht mal ganz überspitzte Darstellung einiger Organisationen). Was machen wir aber in Berlin, wo es dann keine Tiere mehr Gäbe? Alle aufs Land karren?

c) Haltbarkeitsbasar....jeder kennt sicherlich von den Seminaren die Filme die nochmal drauf hinweisen, dass vieles ein MINDESThaltbarkeitsdatum ist......oder ein Aufruf zur Nachhaltigkeit....etc pp...wie man es auch dreht.......ein wenig mehr "Inhalt" und Bezug zum FÖJ wäre wünschenswert als politische Wege einzuschlagen, mit dem Gedanken der Gleichbehandlung, der Auswertung der Verfassungsschutzberichte Berlins müsste man dann auch gegen radikale Islamisten und linksradikale Gruppierungen vorgehen. Und genau das macht uns dann auch zu Zielscheiben, was es eben nicht sein sollte.

Grüße 

DueSchue

  • 2012 Berlin FÖJ Seminargruppensprechergruppe Berlin
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #6 am: 11 November 2012, 07:24:24 Nachmittag »
Hey,

Zu wann soll denn das ganze stehen? Denn wenns um Prägnanz und Durchsschlagskraft geht ist es immer sinnvoll sich an Bundesweiten Anti NAzi Demos zu beteiligen. "Föjler gegen Rechts" sozusagen.  Nächstes Jahr wenn es wieder wärmer wird kommt das Pack auf die Straße. Da sich bei solchen Sachen eh schon tausende von Leuten beteiligt warum nicht auch wir ... So ist abgesichert das wir nicht alleine dahstehen und auch Unterstützung bei der Organisation bekommen

grüße

An sich so schnell wie möglich, aber wir wollen uns nicht BETEILIGEN, wir wollen SELBER MACHEN! Das risiko, dass wir alleine dastehen besteht halt. Und ich finde gegen Rechts zwar wichtig und begrüße jeden der da mit hingeht, aber darum soll es hier nicht gehen! Wir wollen etwas im Sinne des FÖJ machen. Das mit der Anti-Natz-Demo kannst du ja gerne mal in einem neuen Thema ansprechen, so als Nebenaktion, weil das nicht viel Vorbereitung braucht, und nicht im direkten Sinne des FÖJ steht!

Rechtscheibfehler sind ein verschlüsselter Code und führen in der richtigen Reihenfolge zu einem verstekten Koboldschatz!

nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #7 am: 12 November 2012, 01:25:11 Nachmittag »
ich glaube, wir sollten das alles beim nächsten sprecherInnentreffen noch einmal besprechen. da gibt es doch zu verschiedene auffassungen und verständnis-probleme, wie ich finde...
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

DueSchue

  • 2012 Berlin FÖJ Seminargruppensprechergruppe Berlin
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #8 am: 13 November 2012, 07:39:16 Nachmittag »
Find ich gut! nur, dass die allgemeinheit da leider nicht teilhaben wird!  :-\ Aber schaden kanns nicht! da würde ich sagen schreiben sich dann die Themenverantwortlichen genau auf, was da die Idee ist, und posten es dann hier! und so machen wir das dann auch in allen anderen Themen!  8)
Rechtscheibfehler sind ein verschlüsselter Code und führen in der richtigen Reihenfolge zu einem verstekten Koboldschatz!

Francesca

  • 2012 Berlin FÖJ Seminargruppensprechergruppe Berlin
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #9 am: 19 November 2012, 12:05:02 Nachmittag »
Kommt alle am Mittwoch zum Treffen, super Diskussionspunkt! :-)

Roooobeeeert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #10 am: 19 November 2012, 12:22:48 Nachmittag »
Vielleicht ist es am sinnvollsten an sowas nochmal zu denken wenn es auch ein anderes Thema gibt als "wir sind über-politische FÖJler und können sogar unsere eigene Demo schmeissen".

Demonstrieren um des demonstrierens Willen ist ja wohl Unsinn, dann sollte man das Feld lieber für Orgas räumen die auch irgendwelche Inhalte vertreten und sich die nicht erst im zweiten Schritt aus der Nase ziehen müssen. Und wenn es schon nicht um den Inhalt geht, sondern darum dass wir das als FÖJler machen, dann führt das den Grundgedanken einer Demo ad absurdum.

@ DerD: Ich halte deine Idee als FÖJler eine Demo gegen Tierschutzorgas zu organisieren, weil auch weiter im FÖJ mit exotischen Tieren spielen wollen für wahlweise übelst zynisch oder Realsatire. Tiere sind nicht zu unserer Belustigung da und haben sich ihre natürlichen Lebensräume nicht zufällig ausgesucht.

nochmal @ DerD: Wenn du uns jetzt allen ernstes das Engagement gegen Nazis durch eine Gleichsetzung von Links- und Rechtsextremismus ausreden willst, dann weiss ich auch nichtmehr. Das ist absolut albern und diffamiert genau die Gruppen die am aktivsten gegen Rechts vorgehen ,dabei i.d.R. nichts verfassungsfeindliches von sich geben und vorallem keine menschenverachtende Ideologie verbreiten.

PS: Ich meine gehört zu haben, dass der Verfassungsschutz in letzter Zeit nicht die verlässlichste Quelle war, nur so ein Tipp.

Klang stellenweise vielleicht etwas böse, war aber keineswegs so gemeint ;)

beste Grüße, Robert

nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #11 am: 19 November 2012, 02:05:59 Nachmittag »
Genau: kommt Mittwoch zum nächsten SprecherInnentreffen.

Siehe auch hier: https://forum.foej.net/berlin/sprecherinnentreffen/msg242/#msg242 !!
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

DueSchue

  • 2012 Berlin FÖJ Seminargruppensprechergruppe Berlin
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/2013
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #12 am: 20 November 2012, 09:24:43 Nachmittag »
So ihr süßen,  ihr sollt euch hier nicht die Haare vom Kopf reißen!

Robert: Ich glaube nicht, dass dieser Threat irgendjemandem Platz wegnimmt. Wer keinen Bock drauf hat muss nicht drauf klicken.
Wie oben steht, habe ich euch um Ideen gebeten. Das war unser Ansatz. Wir hätten euch natürlich auch Ideen vorgeben können, damir ihr A, B oder lieber C auswählen könnt. Bitte!! Wir sind nicht in der Schule oder bei der Parlamentswahl! Damit, dass wir euch Ideen geben was wir allgemein machen könnten fanden wir schon genug, aber unbedingt notwendig, weil ich noch NICHTS gelesen habe, was einer Idee von euch nahe kommt!
Wenn natürlich der Erste Schritt den wir gehen ist, dass wir den Grundsatz und die Tiefsinnigkeit der Ideen zerpflücken, bis nichts mehr übrig ist, kommen wir nicht weit und können es lassen. Da stimme ich mit dir überein. Aber Ich hatte gehofft, dass wir damit anfangen Ideen zu sammeln und zu planen, um dann festzustellen, dass es auch funktioniert, als im Vorhinein zu sagen "Ich hab eh keinen bock drauf, warum macht ihr euch denn da sone mühe."!

In diesem Sinne muss ich 'DerD' durchaus unterstützen. NICHT in seinen Ideen ansich, aber dafür WAS er macht. Er ist der einzige, der hier eine Ideen angebracht hat. Und was passiert? Er wird zur Sau gemacht. Das finde ich traurig. :(


Nochmal zu dur Robert: Was hast du dagegen wenn wir uns als FÖJ-ler politisch engagieren? Auf der anderen Seite geht es hier echt nicht darum politisch zu werden! Ich möchte Leute mit der Idee erreichen, die auch hinder dem FÖJ steht! Das Ökologische Bewusstsein zu stärken.

Ich möchte NIEMANDEM ans Bein pinkeln oder irgendwo auf den Bürgersteig scheißen. Ich möchte Menschen begeistern. Und damit möchte ich bei euch anfangen! Euch für ein Projekt begeistern, mit dem wir auch andere begeistern können. Aber dafür müssen wir bei uns anfangen! Nur müssen wir unsere Begeisterung auch an die Leute tragen! Das geht auf der einen Seite mit dem LAT, mit unserer Schul-Aktion und mit einer DEMO!

Jetzt möchte ich wissen, Was genau ist falsch an einer Demo? Warum können wir nicht auf diesem Wege unsere Begeisterung spürbar machen, und die Menschen zum Mitmachen animieren oder gleichgesinnte finden? Oder wie könnten wir diese Ziele besser erreichen, als mit den 3 oben genannten?
Rechtscheibfehler sind ein verschlüsselter Code und führen in der richtigen Reihenfolge zu einem verstekten Koboldschatz!

helen

  • 2012 Berlin 21.2
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #13 am: 21 November 2012, 09:43:56 Vormittag »
Hey,
Ich fand die Idee von Theo gut sich bestehenden Bündnissen anzuschließen. "FÖJ'ler gegen Rechts" klingt doch super. Und man kann ja immernoch gucken, dass man darauf hinarbeitet eine "eigene" Demo zu organisieren. Ich verstehe den Punkt von Robert vollkommen, dass es seltsam ist eine Demo organisieren zu wollen und sich dann erst das Thema zu überlegen. Von der Motivation heraus sollte es natürlich umgekehrt sein. Allerdings kann man es auch so betrachten, dass wenn man direkt an der Organisation einer Demo beteiligt ist, diese Erfahrung auch super nutzen kann um auch in Zukunft Demos auf die Beine zu stellen in vielleicht kleineren Städten, wo es noch nicht so abgeht wie hier in Berlin.  ;)

Kann heute Abend leider nicht dabei sein. Würde echt gern mitmischen. Bin gespannt auf was für eine Einigung ihr kommt.

Lg Helen  :)


nani

  • 2012 Berlin 21.2
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 112
  • Landessprecherin Berlin Bundessprecherin
    • Profil anzeigen
  • FÖJ-Jahrgang: 2012/13
Re: FÖJ Berlin Aktion 3/3: Demonstration organisieren
« Antwort #14 am: 21 November 2012, 05:19:02 Nachmittag »
Martin, dein Beitrag war ziemlich unsachlich geschrieben und ich bitte dann doch darum, dass du von der Ich-Form ausgehst und nicht für die Landes- und Gruppensprecher sprichst, was dein häufig benutztes "wir" ja ausdrückt.

Zitat
Damit, dass wir euch Ideen geben was wir allgemein machen könnten fanden wir schon genug, aber unbedingt notwendig, weil ich noch NICHTS gelesen habe, was einer Idee von euch nahe kommt!

wer hat gesagt, dass er es genug fand?
Tut mir ja leid, dass ich das hier so darstelle, aber ich finds ehrlich gesagt KACKE, das so hier hinzuschreiben als "WIR". Wir scheinen in dem Punkt keinen einheitlichen Standpunkt zu vertreten. Da gab es EINIGE Ideen, zu denen du sogar Stellung genommen hast. Das widerspricht sich einfach.
Ich möchte damit jetzt auf keinen Fall dich persönlich angreifen, ich finds nur verdammt schwierig, bei dem Thema, was hier sowieso als einziges so ausgefochten wird, von wir zu sprechen, wenn es da noch kein wir gibt. Es gibt mir lediglich um deine Handlung hier im Forum - nicht um dich persönlich, okay?
Ich glaube, das wird heute abend noch einmal ein großer Diskussionspunkt.. Und wer nicht kommt, ist selber schuld - ihr seid alle eingeladen mitzudiskutieren.
Bis nachher
Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, fängt keiner an.

 

';